Dirty Tricks II , jetzt noch Schmutziger

Am 24.10. fand in Heinsberg der Techniklehrgang ” Dirty Tricks”, alles was Schmerzen bereitet, statt.

DirtyTricks2_abwehrmitstockwuergenVom Lehrgang Teil I inspiriert, der 2008 im Dojo des DJK Waldenrath stattfand, hatte der Ausrichter diesmal gleich eine größere Sporthalle gesucht. Rund 40 Teilnehmer waren aus ganz NRW nach Heinsberg gekommen, um das Schmerzprogramm von Marcus Bartsch (5. Dan Ju Jutsu, Dojo Herne) kennen zu lernen.

Auf eine umfangreiche Aufwärmgymnastik wurde zu Gunsten von Fingerhebeln verzichtet, da im Realfall auch keine Möglichkeit besteht, sich aufzuwärmen.
Diese Fingerhebel wurden in verschiedenen Varianten gezeigt und die Teilnehmer merkten schnell, dass es genau so schweißtreibend wie Gymnastik DirtyTricks2_sumi-otoshiindersvsein kann. Weiter ging es mit diversen Angriffen wie Schwinger, Ohrfeige, Tritte usw.

Die gezeigten Techniken wurden dann mit kontrolliertem (Voll-)Kontakt durchgeführt, da so die Wirkungsweise der Atemi-Techniken unmittelbar „erahnt“ werden konnten.

DirtyTricks2_wiedereinenmannzerlegtIm weiteren Verlauf wurden Verteidigungen gegen Angriffe mit dem Rücken zur Wand, Angriffe mit Aschenbecher oder z.B. einer abgebrochenen Bierflasche geübt.
Nach vier sehr schweißtreibenden Stunden wurde der Lehrgang mit großem Applaus für den Referenten beendet. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass dieses Thema fortgesetzt werden sollte.

An dieser Stelle eine großes Danke! an den Ju Jutsu Club Heinsberg, welcher der DJK Waldenrath die Halle nebst Matte zur Verfügung gestellt hat.

 

 

DirtyTricks2_Gruppenbild


Comments are closed.